Vortrag auf U-Con

Am 17.6. werde ich wieder einen Vortrag über Exoplaneten und Welten in der SF halten. Ich hatte einen ähnlichen Vortrag ja schon auf den SF-Tagen in Grünstadt 2016 ausprobiert, und damals kam der Vortrag gut an. Daher dachte ich mir, dass ich dasselbe auch noch einmal auf einem größeren Con wiederholen kann.

Ich freue mich darauf, in Dortmund dabei zu sein, obwohl mein Vortrag leider um 10:00 geplant ist. Dennoch finde ich, dass das Thema für einen SF-Con sehr gut passt und auch die gleichzeitige Darstellung von Exoplaneten und Welten in der SF sehr interessant ist.

Wie im Vortrag dargestellt, leben wir in sehr interessanten Zeiten: Die Wissenschaft entdeckt fast täglich neue Exoplaneten, die sich teilweise sehr von den Vorstellungen unterscheiden, die sich Autoren in der Vergangenheit gemacht haben. Aber sie sind trotzdem faszinierend.

Programm: Programm am 17.6.

Vortrag: Folien

 

Lesung auf Luxcon

Auf dem Luxcon habe ich wieder aus meinem Roman „Dunkelwärts“ vorgelesen. Der Con ist schon sehr groß, letztes Jahr sollen 5000 Besucher gekommen sein, aber die Teilnehmerzahl bei den Lesungen war leider nicht so gut. Aber zumindest konnte ich wieder für spätere Lesungen üben.

Und nicht jeden Tag steht man auf einer Liste mit Dirk van den Boom (der gerade den DSFP gewonnen hat).

Erwähnung im „Science-Fiction Jahr 2016“

Gerade habe ich eine lobende Erwähnung über meine Kurzgeschichte „Über die Brücke“ im Science-Fiction Jahr 2016 gefunden: „Erwähnenswert sind auch Ulf Fildebrandts Über die Brücke, eine leider mit einigen sprachlichen und darstellerischen Schwächen behaftete Story über ein rätselhaftes Bauwerk auf einem Kolonialplaneten,…“

Im Vergleich zu anderen Geschichten, die selbst für den Kurt-Lasswitz-Preis nominiert sind, ist ein „erwähnenswert“ schon ein echtes Lob.

Link